Jardin du Paradis, Biel/Bienne

Wohnen + Gewerbe + KiTa

Jardin du Paradis
Type d'objet 279 Wohneinheiten + Verkaufsflächen + KiTa
Maître d’ouvrage Previs Vorsorge
Durée 2011 / 2018

Auf einer knapp 7 Hektar grossen Brache, direkt neben dem Güterbahnhof in Biel, ist es gelungen, unterschiedlichste, private und öffentliche Anliegen flächenschonend, grosszügig und hochwertig unterzubringen. 

Die westliche Arealhälfte gehört dem Uhrenkonzern Swatch, der hier bis im Herbst seine repräsentative Firmenzentrale, das schlangenförmige Holz-gebäude des japanischen Architekten Shigeru Ban, fertigstellt. 

Im Osten folgt der ”Jardin du Paradis”, seit letzten Sommer wohnen über 500 Personen in dieser urbanen Neubausiedlung. Der eigentliche Garten liegt im Süden: Ein grosszügiger, öffentlicher Park rundet den Entwicklungsraum, knapp ausserhalb des Stadtzentrums von Biel ab. 

Geplant wurde ein Wohnquartier mit rund 280 Wohneinheiten. Die Wohnungen zeichnen sich unter anderem durch den hochwertigen Ausbau-standard aus. Für die Ausstattung wurden nachhaltige Materialien verwendet. 

Die Wohnungen sind lichtdurchflutet und bieten spannende Sicht- und Querbezüge zur Jurakette und zur Schüss. 

Die Überbauung setzt auf erschwingliche Mieten und eine hohe Dichte mit bis zu siebengeschossigen Häusern. 

Das Areal befindet sich im zukunftsträchtigen Quartier ”Gurzelen”, welches als städtebaulicher Fokuspunkt gilt. 

Durch die vielfältige Erdgeschossnutzung mit Gewerbeflächen, der Integration einer KiTa sowie eines Gemeinschaftsraumes trägt das Areal zur Entwicklung des Quartiers bei und schafft einen harmonischen Lebensraum, der auf nachbarschaftlichen Wohnideen aufbaut. 

Die Gebäude sind im MINERGIE-Standard realisiert, wobei die Heizungsanlage ihre Energie aus einer Wasser-Wärmepumpe bezieht. 

Zwischen den Gebäuden verläuft die Parkanlage mit drei Siedlungshöfen, die viel Platz für Spiel und Begegnung bieten. 

Die Wege durch den Park gleichen einem Flussdelta und nehmen die Fliessrichtung des Oberflächenwassers vom Jura zur Schüss auf. Angrenzend liegt zudem die neu gestaltete Schüssinsel mit dem öffentlichen Park

Unterirdisch befindet sich eine Einstellhalle mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge, die eine verkehrsfreie Siedlung ermöglicht.